SPD: OB soll während der Ermittlungen ab in den Urlaub

by

Während CDU-Fraktionschef Wolfgang Röspel weiterhin bemüht ist, CDU-Oberbürgermeister Jörg Dehm in der Beratervertragsaffäre rund um den Ersten Beigeordneten Christian Schmidt eine weiße Weste zu bewahren, fordert sein SPD-Pendant Mark Krippner angesichts der staatsanwaltlichen Ermittlungen den Verwaltungschef auf, sofort sämtliche Amtsgeschäfte ruhen zu lassen. Gleiches gelte für den Ersten Beigeordneten Christian Schmidt. Gleichzeitig solle Regierungspräsident Gerd Bollermann schon heute ein Disziplinarverfahren gegen Dehm einleiten, das bis zum Abschluss der Ermittlungen ruhend gestellt werde.

„Dehm ist als Repräsentant der Hagener Bürger untragbar geworden“, appelliert Krippner an das Gewissen des Oberbürgermeisters: „Ich kann ihn nur auffordern, sich bis zum Abschluss der Ermittlungen nach Mülheim oder in den Urlaub zurückzuziehen.“ (…)

Quelle: DerWesten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: