Rechte planen Provokation vor Hagener Moschee

by

Die rechtsextremistische „Bürgerbewegung pro NRW“ will im Rahmen ihrer Kampagne „Freiheit statt Islam“ auch vor einer Hagener Moschee aufmarschieren.

Die Splittergruppe, die im Hagener Rat mit einem Sitz vertreten ist, fabuliert von „protzigen Großmoscheen und umstrittenen Islamistenzentren“ und warnt vor einer vermeintlichen „Islam- und Einwanderungslobby“. Um den grenzwertigen Positionen ihrer Gruppierung im Wahlkampf etwas mehr Öffentlichkeit zu verschaffen, haben sich die „pro NRW“-Aktivisten eine „Freiheit statt Islam“-Tour durch Nordrhein-Westfalen einfallen lassen – Aufmärsche vor Moscheen, mit denen sie provozieren wollen.

In Hagen wollen sich die Rechten am 7. Mai ab 17:00 Uhr vor der Moschee in der Körnerstr. 77-79 zusammenrotten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: