Sylvia Löhrmann lobt Erfolge der Ausstellung „Glaubenssachen“ im Historischen Centrum

by

Gemeinsamkeiten suchen statt das Fremde auszugrenzen – das war nach dem Geschmack von NRW-Bildungsministerin Sylvia Löhrmann, die am Freitag mit einer Gruppe der Grünen die Ausstellung „Glaubenssachen“ im Historischen Centrum besuchte. In dieser Ausstellung stellen Angehörige des Judentums, des Islams und der christlichen Konfessionen SchülerInnen den Alltag ihrer Religionen vor.

Fast 200 Schulklassen haben die Wechselaustellung bereits besucht. Beate Hauck und Dietmar Freiesleben vom Historischen Zentrum vertreten ein interaktives Konzept. Die Vorbereitung der Ausstellung übernahm eine Arbeitsgruppe aus Museumspädagogen und Mitgliedern der drei Religionen. „Schon dieser Prozess war ein Erfolg für die Integration, weil er Muslime, Christen und Juden an einen Tisch gebracht hat“, erläutert Beate Hauck.  

Das gute Einvernehmen zwischen den Menschen hinter der Ausstellung ist bei der Führung zu spüren und entwickelt Vorbildcharakter für einen verständnisvollen und toleranten Umgang der SchülerInnen untereinander. Lebendig wird die Begegnung, wenn der junge Benjamin Feldmann erklärt, was koschere Gummibärchen sind oder eine muslimische Architekturstudentin mit Kopftuch die Säulen des Islam nachzeichnet.

Ministerin Löhrmann zeigte sich von Konzept und Erfolg der Ausstellung sehr angetan. „Sie schaffen hier in vorbildlicher Weise einen Lernort, wo die SchülerInnen ein Miteinander der Religionen und ihrer friedensstiftenden Gemeinsamkeiten entdecken können“, lobte die Ministerin die Ausstellung. Eine besondere Freude machte sie den Anwesenden mit ihrem Gastgeschenk. Sie übergab dem Historischen Centrum ein jüdisches Gebetbuch aus dem Jahr 1857.

Ob die Ausstellung, die noch bis in den Herbst verlängert werden soll, anschließend als Wanderausstellung auf die Reise geht, ist derzeit noch ungewiss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: