Spitzengehalt im Konzern Stadt liegt bei 423.000 Euro

by

Mit einem Salär von mehr als 423.000 Euro erhält Sparkassen-Chef Frank Walter die beste Vergütung im Konzern Stadt Hagen. Zum Vergleich: Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Dortmund, die eine mehr als drei Mal so große Bilanzsumme aufweist und mehr als drei Mal so viele Mitarbeiter beschäftigt, bekommt Bezüge in Höhe 475.000 Euro.

Zu den Besserverdienern zählen auch die Mitglieder der Geschäftsführung des Energieversorgers Enervie. Die drei Vorstände kommen zusammen auf ein Jahreseinkommen von 900.000 Euro. (…)

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Laut Bundesanzeiger betrug die Gesamtvergütung für Frank Walter im Jahr 2010 423.200 Euro. Da der heutige Sparkassen-Chef aber den Vorsitz des Vorstandes erst zum 1. April des Jahres antrat und in den drei Monaten davor („nur“) das Einkommen eines einfachen Vorstandsmitglied bezog, liegt sein jetziges Jahresgehalt natürlich höher. Unter Berücksichtigung der Vergütung der (einfachen) Vorstandsmitglieder, die sich um ca. 322.000 Euro p.a. bewegt, und der Bezüge des Vorgänger-Vorsitzenden Klaus Hacker, der für seine letzen drei Amtsmonate insgesamt 115.600 Euro erhielt, dürfte sich die Gesamtvergütung für Walter in einer Größenordnung von ca. 460.000 Euro p.a. bewegen. Dieser Betrag ist dann nicht mehr so weit von den im Artikel genannten Bezügen des Vorstandschefs der Dortmunder Sparkasse entfernt. Übrigens: Martin Blessing erhält 500.000 Euro in gleicher Funktion bei der Commerzbank.

Vorstandsgehälter in ausgewählten städtischen Betrieben in Hagen

(alle Angaben i.d.R. für 2010 p.a.)

Sparkasse Hagen
Frank Walter: 423.200 Euro in 2010, heutige Vergütung p.a. wahrscheinlich ca. 460.000 Euro (s. Anm. o.)
Rainer Kurth: 322.700 Euro
Klaus Oberliesen: 321.300 Euro

Enervie
Ivo Grünhagen, Erik Höhne, Wolfgang Struwe
zusammen: 0,9 Mio. Euro
(Im Artikel werden 900.000 Euro genannt. Was auf den ersten Blick gleich erscheint, muß es nicht unbedingt sei. Bei der Angabe in Mio. sind durch mathematische Rundung auch bis zu knapp 945.000 Euro möglich)

HVG/Straßenbahn/Hagenbad
Christoph Köther: 229.000 Euro

HEB/HUI
Manfred Reiche: 153.700 Euro
Werner König: 107.400 Euro

HGW
Harald Kaerger: 120.700 Euro

GIV
Karl-Hermann Kliewe: 116.300 Euro

Werkhof
Pit Krause: 94.000 Euro
Ralph Osthoff: 91.000 Euro

WBH
Hans-Joachim Bihs: 82.700 Euro

Zum Vergleich: Bezüge von OB und Dezernenten

OB Jörg Dehm: 135.500 Euro
Christian Schmidt: 100.130 Euro
Thomas Grothe: 93.872,50 Euro
Christoph Gerbersmann: 88.980 Euro
Herbert Bleicher: 88.220 Euro

Quellen: Westfalenpost 21. April 2012, Bundesanzeiger

Eine Antwort to “Spitzengehalt im Konzern Stadt liegt bei 423.000 Euro”

  1. TheAvenger Says:

    Die Hagener Journalisten sollten nicht kritiklos vom „Konzern Stadt“ schreiben. Das ist ein ideologischer Kampfbegriff aus der neoliberalen Ecke. Die Stadt ist kein Konzern sondern eine Körperschaft, die der Daseinsvorsorge verpflichtet ist. Der Begriff „Konzern“ impliziert eine Gewinnerzielungsabsicht, die mit den Aufgaben einer Stadtverwaltung nichts zu tun hat – im Gegenteil sie geradezu konterkariert. Die permanente Betonung des angeblichen „Konzern“-Charakters befördert erst so richtig die Gehaltsexzesse in den kommunalen Unternehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: