Ab Dienstag Briefwahl möglich

by

Die Deutsche Post hat in dieser Woche die Wahlbenachrichtigungskarten zugestellt. Voraussichtlich ab Dienstag ist dann in den Bürgerämtern Briefwahl möglich. Die Verzögerung ist eingetreten, weil bedingt durch die notwendigen Fristen für die Zulassung der Kandidaten und Parteien den Wahlämtern derzeit noch keine Stimmzettel vorliegen.

Wahlscheinanträge können aber schon gestellt werden. Per Brief an Stadt Hagen, Briefwahlbüro, 58042 Hagen, Postfach 4249, per Fax an 02331/207-5984, per E-Mail an ralf.joerges@stadt-hagen.de oder per Online-Wahlscheinantrag, den Sie hier finden. Bei allen Antragsarten müssen Vorname, Nachname, Wohnadresse und Geburtsdatum angegeben sowie vermerkt werden, ob die Wahlunterlagen an die Wohnadresse oder vielleicht an eine Urlaubsadresse versand werden sollen.

Bei Fragen zur Briefwahl stehen ab Montag, 23. April, die Kolleginnen und Kollegen im Briefwahlbüro unter Telefon 02331/207-5980, -5982 und -5983 zur Verfügung. Weitere Informationen über die Landtagswahlen am 13. Mai finden Sie in Kürze hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: