Hagen ist jetzt ganz offiziell „Stadt der FernUniversität“

by

Hagen heißt künftig ganz offiziell „Stadt der FernUniversität Hagen“. Die Kommune gehört zu den ersten elf Städten und Gemeinden in NRW, die von den neuen rechtlichen Möglichkeiten in NRW Gebrauch machen und sich zusätzlich zu ihrem Namen eine amtliche Bezeichnung gegeben haben. Die Genehmigungen wurden jetzt erteilt. Der Namenszusatz soll – angeblich – Identität stiften und das kommunale Selbstbewusstsein stärken.

Der Landtag hatte im Oktober 2011 die Gemeindeordnung und die Kreisordnung geändert. Seitdem sind amtliche Bezeichnungen erlaubt, die auf die Geschichte oder heutige Bedeutung von Gemeinden und Kreisen hinweisen. Die neue Zusatzbezeichnung muss in der Hauptsatzung vermerkt und im offiziellen Schriftverkehr genutzt werden. Sie darf auch auf Ortseingangsschildern verwendet werden.

Schon im Sommer 2010 hatte OB Dehm eigenmächtig und seinerzeit illegal die Hagener Ortseingangstafeln überkleben lassen. Finanziert wurde die Aktion von zwei Unternehmern aus der Schildermacher- und Autoersatzteilbranche. Auf Veranlassung der Bezirksregierung Arnsberg mußten die Aufkleber dann wieder abgekratzt werden. Diesmal auf Kosten der Allgemeinheit, sprich: Stadtkasse.

Bis heute unbekannte Aktivisten nahmen diese Provinzposse zum Anlaß, die Schriftzüge ihrerseits zu überkleben. Der Text lautete nun: „Stadt der Vollidioten„. Das veranlaßte die Dehm-Verwaltung dazu, Anzeige zu erstatten. Dehm selbst ließ sich sein eigenmächtiges Handeln im nachhinein vom willfährigen Stadtrat absegnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: