Kinoseminar „NS-Propagandafilm“

by

Donnerstag, 01. 03. 2012, 14:00 – 19:00 Uhr
Kino Babylon, Pelmkestr. 14, 58089 HA-Wehringhausen
Eintritt: Teilnahme 20 €

Im Rahmen eines Filmseminars in Kooperation mit der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung und dem Institut für Filmkultur unter der Leitung des Medienpädagogen Michael M. Kleinschidt wird der NS-Vorbehaltsfilm „Ich klage an“ gezeigt.

Als so genannte „Vorbehaltsfilme“ dürfen NS-Propagandaproduktionen im Kino nur im Rahmen von Bildungsveranstaltungen mit fachkundiger Begleitung gezeigt. „Ich klage an“ ist ein Propagandafilm, der auf besonders perfide Weise für das Euthanasieprogramm der Nazis werben sollte.

Das Seminar gibt einen Überblick über die propagandistische Filmindustrie unter Goebbels, der schon frühzeitig die suggestive Macht bewegter Bilder für politische Zwecke der Nazis förderte und forderte. Das Seminar soll helfen, den Film politisch-historisch einzuordnen und die verwendeten Mechanismen nationalsozialistischer Propaganda zu analysieren.

Teilnahmegebühr: 20 € incl. Mittagsimbiss.
Anmeldung: 02336-4003-33.

Infos zum Film:
Presse
Homepage
Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: