GRÜNE bitten um Entschuldigung

by

Die Hagener GRÜNEN bedauern, dass in ihrer Stellungnahme zum Sozialabbau in Hagen der Eindruck entstanden ist, die Fraktion Hagen Aktiv habe gegen die Einführung eines Sozialtickets gestimmt. Zu Recht stellt der Fraktionsvorsitzende Dr. Bücker dies in seinem Leserbrief an die Hagener Presse am Montag richtig.

In der Oktober-Ratssitzung hatten sich nur die Vertreter der SPD, CDU und FDP gegen das Sozialticket positioniert; der Sprecher der Fraktion Hagen Aktiv hat sich ebenso wie die GRÜNEN für die Einführung ausgesprochen. Dies hätte  bei der Endredaktion der Pressemitteilung auffallen müssen. Die GRÜNEN bitten die Kollegen der Wählergemeinschaft Hagen Aktiv für diese Panne um Entschuldigung.

Eine Antwort to “GRÜNE bitten um Entschuldigung”

  1. Allan Quatermain Says:

    Besteht der Hagener Rat nicht nur aus obigen Parteien?

    Auch die Unlinken oder auch der Überläufer einer rechten Partei,

    den jetzigen P..-Hagen dürften ja wohl ihre Stimmrechte ausgeübt

    haben. Die Ex-Freiheitskämpfer aus Hohenlimburg kommen ja auch noch dazu.

    Wenn die Oposition sich zusammenraufen würde, sehen, wenn ich richtig gezählt habe, die Mehrheitsverhältnisse im Hagener Rat anders aus. (Es soll hinter der Hand erzählt, einige lieberale Schwatte, sogar mit den Roten nicht uneinst sein.)

    Aber damit rechnen ja die Schwatten und die Gelben,
    dass weiterhin diese kleinen Machtkämpfe unter den Opositionsparteien im Hagener Rat ausgefochten werden.

    „Gemeinsam sind wir stark,“ scheint ein Fremdwort für diese zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: