Kein Kavaliersdelikt, sondern Dummheit

by

Jörg Fritzsche, kulturpolitischer Sprecher der Hagener GRÜNEN, zum angedrohten Kunstverkauf aus dem Hohenhof

Nein, der Verkauf städtischer Kunst darf keine Option zur Haushaltssanierung sein, und ich bin schockiert, dass die Kommentatoren der heimischen Presse dies mehr oder weniger für vertretbar halten. Was hier geschehen soll, ist ein Tabubruch erster Güte: Der als Gesamtkunstwerk konzipierte Hohenhof wird zerschlagen, und dies auf Zuruf.

Kunst in öffentlichem Besitz ist aber kein Steinbruch, aus dem sich interessierte Privatleute die schönsten Rosinen herauspicken können. Kunst, die so veräußert wird, ist der Öffentlichkeit dauerhaft entzogen.

Bestes Beispiel ist das Bild von Gerhard Richter, das die Stadt Hagen im Jahr 1998 versteigern ließ. Es verschwand auf Nimmerwiedersehen in einer Schweizer Privatsammlung. Schon damals hatte das fatale Folgen: Denn wer damit rechnen muss, dass seine Schenkungen umgehend auf den Markt geschmissen werden, um Haushaltslöcher zu stopfen, wird sich zweimal überlegen, ob er seiner Stadt wertvolle Nachlässe vererbt.

So dachten auch die Schumacher-Erben, so dass diese Sammlungen nicht in den städtischen Besitz übergingen, sondern Eigentum einer eigens gegründeten Stiftung blieben. Viele Reibungsverluste hätten sich vermeiden lassen, wenn die Stadt Hagen glaubhaft machen könnte, dass sie verantwortungsvoll mit den Kunstschätzen umgeht, die ihr überlassen werden. Der aktuelle Vorgang ist ein Beleg dafür, dass sie das offenkundig nicht tut.

Aber die Privatisierung von Kulturgut ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Dummheit, die die Stadt nachhaltig schädigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: