Risiko der Einkommensarmut in Hagen gestiegen

by

Der Großraum Hagen/Bochum verzeichnete im vergangenen Jahr einen höheren Anteil von Menschen, die von Einkommensarmut bedroht sind als im Jahre 2009. Laut Berechnungen des Statistischen Landesamtes hat sich die sogenannte Armutsgefährdungsquote in den Städten Hagen und Bochum sowie im Märkischen und im Ennepe-Ruhr-Kreis im Vergleich zu 2009 leicht erhöht, zusätzlich liegt sie mit einem Wert von 16,4 Prozent deutlich über dem Landesschnitt (14,7 Prozent).

Einen höheren Wert erreichen von den insgesamt 13 Raumordnungsregionen in NRW nur der Bereich Dortmund/Hamm und die Emscher-Lippe-Region.

Menschen gelten in NRW als armutsgefährdet, wenn sie mit weniger als 60 Prozent des Landesdurchschnittseinkommens auskommen müssen.

Info: Statistisches Landesamt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: