Frieden schaffen ohne (atomare) Waffen

by

Eine Veranstaltung aus der Reihe „Gegen den Strom“ mit

Regina Hagen
Journalistin „Wissenschaft und Frieden“

Nach der Katastrophe in Fukushima und durch die Massenproteste der Menschen in Deutschland ist der deutsche Ausstieg aus der Atomenergiepolitik durch die Bundesregierung beschlossen. Das ist gut so, auch wenn sich viele einen schnelleren Ausstieg gewünscht haben und wünschen. Jedoch muss das Ende der zivilen Nutzung der Atomkraft auch das Ende der Atomwaffen sein, dieser Zusammenhang wird oft vergessen oder ignoriert.

Zum Antikriegstag 2011 wird die Journalistin Regina Hagen diesen Zusammenhang erläutern und über die zivil-militärischen Verbindungen, deren Hintergründe und Interessenzusammenhänge informieren. Dabei stellt sie dringende Herausforderungen und mögliche Perspektiven dar, damit Deutschland nicht nur atomstrom- sondern auch atomwaffenfrei wird.

Dienstag, 13. September 2011, 19.00 Uhr
AllerWeltHaus Hagen, Potthofstr. 22

Der Eintritt ist frei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: