Ausbildungsmarkt: Jeder Dritte geht leer aus

by

Trotz guter Konjunkturdaten bleibt die Lage auf dem Ausbildungsmarkt angespannt. Alleine im Bereich der Arbeitsagentur Hagen fehlen über 1.400 betriebliche Ausbildungsplätze um allen Jugendlichen eine gute Ausbildung und damit eine berufliche Perspektive bieten zu können.

Im aktuellen Berichtsjahr haben sich nach Angaben der Agentur für Arbeit in Hagen über 4.300 Jugendliche gemeldet, die einen betrieblichen Ausbildungsplatz suchen. Das sind 22,6 % weniger Bewerber als im Vorjahreszeitraum. Zugleich gab es 2.900 Meldungen für Berufsausbildungsstellen. Damit hat sich die Zahl im Vergleich zum Vorjahr zwar verbessert, reicht aber lange nicht aus.

„Trotz der Verbesserungen beim Ausbildungsplatzangebot, bleibt jeder Dritte auf der Strecke,“ so Tim Ackermann, Jugendbildungsreferent des DGB.

Es existierte  eine betriebliche Lücke von 1.400 Ausbildungsplätzen. Zudem sind allein in Hagen fast 1.000 Jugendliche unter 25 Jahren arbeitslos gemeldet, weitere 1.500 befinden sich in Maßnahmen der Arbeitsagentur.

Dazu Tim Ackermann: „Eine gute Ausbildung ist die beste Absicherung gegen Arbeitslosigkeit. Diese Bedingung  wird alleine 2011 voraussichtlich 1.400 junge Menschen vorenthalten“.

Bundesweit haben immer noch 1,5 Millionen junge Menschen zwischen 20 und 29 keinen qualifizierenden Berufsabschluss – das sind 17 Prozent der Altersgruppe. Und immer noch werden viele junge Menschen in Maßnahmen des so genannten Übergangssystems vermittelt – 320.000 im Jahr 2010 -, obwohl die meisten von ihnen nur einen Ausbildungsplatz und keine Maßnahmen brauchen. Und noch immer sind wir weit entfernt von dem vom Bundesverfassungsgericht geforderten auswahlfähigen Angebot von 112,5 Ausbildungsplätzen je 100 BewerberInnen.

Ackermann: „Eine zentrale Ursache für einen Fachkräftemangel ist hier zu finden: Wer Fachkräfte haben möchte muss sie zunächst ausbilden. Die Forderung der DGB-Jugend nach einer Ausbildungsumlage von allen Betrieben zur Finanzierung von Ausbildungsstellen, bleibt weiter aktuell.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: