VRR-Tickets werden wieder teurer

by

Zum 01.Januar 2012 wird der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) seine Ticketpreise um durchschnittlich 3,9 Prozent anheben. Das hat der VRR-Verwaltungsrat beschlossen.

Es gibt eine neue fünfte Preisstufe E für die langen Relationen. Die Preisstufe D wird künftig in den zwei Geltungsbereichen Nord und Süd angeboten. Die Preismaßnahme von 3,9 Prozent im Durchschnitt betrifft das gesamte „neue“ Tarifangebot.

Das heutige ZusatzTicket wird künftig in zwei Varianten angeboten. Die Variante für 2,40 Euro erweitert den Geltungsbereich aller Zeittickets in der Preisstufe A für Fahrten in die direkt an den jeweiligen Geltungsbereich angrenzende Stadt. Für alle weitergehende Fahrten, die Mitnahme eines Fahrrades oder die Nutzung der 1. Wagenklasse bei einzelnen Fahrten kostet das ZusatzTicket künftig 3,50 Euro.

Die Ticket2000-Angebote steigen aufgrund der intensiven Inanspruchnahme der tariflich integrierten Zusatznutzen z.B. Übertragbarkeit oder verbundweite Gültigkeit, stärker als die vergleichbaren Ticket1000-Angebote. Ein Ticket2000-Abo in der Preisstufe A2 kostet künftig 59,64 Euro. Ein Ticket1000-Abo im selben Geltungsreich wird 54,38 Euro kosten.

Übersicht: Die Preise ab 01.01.2012

Eine Antwort to “VRR-Tickets werden wieder teurer”

  1. Allan Quatermain Says:

    Einhundertvierunddreizig, in Zahlen,

    134 Preisstufen/Tarife gibt es ab 01.01.2012 beim VRR.

    Das können auch nur Bürokraten und Politiker bestimmen.

    Eines ist auch ein Witz aus dem Tollhaus VRR!

    Der VRR rechnet ab 01.01.2012 selbst mit weniger Fahrgäste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: