„Anruf-Linien-Taxi“ bringt Oeger auf die Palme

by

In Oege spitzt sich die Situation um die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr immer weiter zu. Ramona Timm-Bergs und Peter Arnusch (beide SPD) trafen sich am Freitagnachmittag mit zahlreichen Oegern im „Löschteich“, um die Probleme mit dem Anruf-Linien-Taxi (ALT) zu konkretisieren. (…)

Ein Schüler, der die Gesamtschule in Eilpe besucht, kommt beinahe täglich eine Stunde zu spät, weil er die Anschlussverbindungen in Hohenlimburg nicht bekommt. Zudem bestünden keine direkten Anbindungen nach Elsey. Das Umsteigen am Busbahnhof in Hohenlimburg werde zur Odyssee, da die Wartezeiten auf Grund der verspäteten Taxen nicht eingehalten werden könnten, lauteten die Vorwürfe der Oegerinnen und Oeger.

Ramona Timm-Bergs und Peter Arnusch konnten die aufgebrachte Menge kaum beruhigen, weil der Unmut stetig größer wird. „Wir wollen heute erst einmal sammeln und dann einen runden Tisch mit allen Verantwortlichen einberufen, so dass wir die Probleme hoffentlich aus der Welt schaffen können“, so Ramona Timm-Bergs.

Auch die Rentner sind betroffen. „Ich bezahle im Jahr etwa 400 Euro für mein Busticket. Wenn ich nun unterwegs bin und ein Linientaxi rufen will, benötige ich dafür ein Handy, was wieder Geld kostet“, war eine Rentnerin über den Kostenapparat erzürnt.

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Ob die anwesenden SPD-Vertreter die Oeger wohl auch darüber aufgeklärt haben, daß die geschilderten Mißstände auf die von ihrer Partei mitgetragene Kürzungspolitk der Ratsmehrheit zurückzuführen sind?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: