Heinrich Pachl: Die Spur der Scheine

by

Es geht um das perfekteste Verbrechen dieser unserer Tage, das sich hinter dem wohlmeinenden Begriff „Finanzkrise“ nur notdürftig versteckt. Und da begibt sich Heinrich Pachl vom Institut für Vertrauensstörende Maßnahmen auf die Spur der Scheine und spürt den Zusammenhängen, Tätern, Opfern aber auch Helden, insgesamt dem Wahnwitz dieser Wirtschafts- und Polit-Klamotte nach – vom Stammtisch nebenan über die Politiker und Bangster bis hin zum Kampfeinsatz in Afkastanien und wieder zurück zum Schalter in der Sparkasse und dem Wartezimmer beim Irrenarzt.. Wobei – selbstverständlich – aktuelle Ereignisse aufgegriffen und eingebunden werden.

Ein Rundschlag durch den alltäglichen Wahn – und Schwachsinn, ein fröhlicher Angriff auf die Plage der Nation, immer dem Motto folgend: „Lacht kaputt, was euch kaputt macht“!

Eintritt: 18,00 € Erwachsene, 15,00 € ermäßigt (hammer-Mitglieder mit Bonuskarten, Schüler, Studenten, Arbeitslose)

Fr, 25.02.2011, 20:00 Uhr, Hasper Hammer, Hammerstr. 10, 58135 Hagen, Tel. 02331/463681
www.hasperhammer.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: