FernUni: Finanzierung soll auf breitere Grundlage gestellt werden

by

Das Potenzial der FernUniversität für die universitäre Aus- und Weiterbildung in der Bundesrepublik sowie die Diskussion ihrer Finanzierungsgrundlagen waren die Themen des Arbeitskreises Wissenschaft der SPD-Landtagsfraktion, der am 11.02.2011 in der FernUniversität in Hagen tagte.

Die Wissenschaftspolitiker der SPD diskutierten mit der Hochschulleitung, wie die finanzielle Ausstattung der mit über 74.000 Studierenden größten deutschen Hochschule auf eine breitere Basis gestellt werden kann. Denn das Wachstum der letzten Jahre hat die Universität personell an ihre Grenzen gebracht. SPD und Grüne haben daher die Förderung der FernUniversität auch explizit in ihre Koalitionsvereinbarung aufgenommen.

Da zwei Drittel der Studierenden außerhalb Nordrhein-Westfalens leben, das Land Nordrhein-Westfalen jedoch zwei Drittel der Gesamtkosten trägt, will die NRW-Regierung gemeinsam mit dem Bund und weiteren interessierten Ländern nach Mitteln und Wegen suchen, die Finanzierungssituation der FernUniversität nachhaltig zu verbessern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: