GRÜNE bohren bei Erdgas nach

by

Die Hagener GRÜNEN haben beantragt, das Thema „Erdgasbohrungen“ auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung zu setzen. Es geht dabei um die Frage, ob auch bei der Stadt Hagen Anträge von Energieunternehmen eingegangen sind, die auf dem Gebiet der Stadt Probebohrungen vornehmen wollen.

Weiter wollen die GRÜNEN wissen, ob solche Unternehmen bereits – über den Kopf der Stadt hinweg – Lizenzen für Bohrungen in Hagen bekommen haben. In Düsseldorf soll so etwas gelaufen sein. Federführend bei der Vergabe solcher Lizenzen ist für ganz Nordrhein-Westfalen die Bezirksregierung in Arnsberg.

Umstritten bei der Erdgasförderung ist nicht die Gewinnung an sich, sondern die Abbaumethode, das sogenannte „Fracking“. Dabei werden u.a. giftige Chemikalien in die gasführenden Gesteinsschichten gepresst, um diese aufzusprengen. Dabei kann das Grundwasser gefährdet werden.

Siehe auch:

Dreckiges Gas im Anmarsch – Hagen schläft

Erdgas-Fracking: Bürger gegen Bohrungen

Überarbeitung notwendig

Keine Erdgasbohrungen ohne Bürgerbeteiligung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: