Leitungen gehören in die Erde

by

Wo verlaufen in Zukunft die neuen Höchstspannungsleitungen, die von der RWE-Tochter Amprion vom Hagener Norden aus in Richtung Rheinland-Pfalz geplant sind?

Diese Frage beschäftigte nach unserer Berichterstattung vom Dienstag sowohl die Bewohner der Reher Heide als auch die Anwohner vom Schellbrink / Am Berge.

Deshalb war die Zahl der Besucher, die aufmerksam die Sitzung der Bezirksvertretung verfolgten, am Mittwochnachmittag überaus groß.

Sie alle eint eine Sorge: ihre Gesundheit und die Gesundheit ihrer Familienangehörigen. Denn in der Beratungsdrucksache der Verwaltung steht schwarz auf weiß, dass von Höchstspannungsleitungen ein großes Gefahrenpotenzial ausgeht und deshalb ein Sicherheitsabstand von 40 Metern eingehalten werden muss.

Quelle: DerWesten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: