Meyer-Lauber soll DGB-Chef in NRW werden

by

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) wählt am Samstag einen neuen Landeschef. Der alte, Guntram Schneider, hat sich als Sozialminister ins Kabinett von Hannelore Kraft verabschiedet. Sein designierter Nachfolger, Andreas Meyer-Lauber, passt nicht in die Riege der bisherigen DGB-Vorsitzenden: Er ist kein Metaller und kein Verdi-Mann, sondern Gesamtschullehrer. Und seine Gewerkschaft, die GEW, ist keine von den großen, mächtigen. Dennoch haben die acht DGB-Einzelgewerkschaften einstimmig erklärt: Meyer-Lauber ist unser Mann.

„Ja, das ist ungewöhnlich”, gibt der Hagener zu. Und liefert die Erklärung gleich mit: Dass er, der Pädagoge, DGB-Chef werden kann, zeige, dass das Thema Bildung in allen Gewerkschaften ankomme. „Wir alle wissen, dass nicht nur die Zukunftschancen der Kinder von Bildung abhängen, sondern auch die der Betriebe und des Landes. Wir dürfen keine jungen Talente verlieren.”

Quelle: DerWesten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: