ThyssenKrupp-Betriebsräte zum Gespräch

by

Der Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Norbert Römer, führte gemeinsam mit den SPD-Landtagsabgeordneten Michael Scheffler und Wolfgang Jörg ein Gespräch mit den beiden Betriebsratsvorsitzenden der ThyssenKrupp-Werke in Hohenlimburg und Werdohl.  Gerold Vogel und Udo Böhme, die zum Gespräch nach Düsseldorf gekommen waren, erläuterten den Politikern den Sachstand – das Werk in Werdohl soll geschlossen werden, in Hohenlimburg  drohen 50 Arbeitsplätze abgebaut zu werden – und warben um Unterstützung für die Beschäftigen.

SPD-Fraktionsvorsitzender Norbert Römer sagte: „Die Beschäftigten in Hohenlimburg sind bereit, für ihre Arbeitsplätze einzustehen. Es ist nun notwendig, dass sich das Unternehmen und die Konzernleitung zum Standort Oege bekennen und Maßnahmen zur dauerhaften Beschäftigungssicherung einleiten und umsetzen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: