Abbauen, bis der Arzt kommt?

by

„Allein wären wir nie soweit gekommen“, erklärte jetzt Hagens Oberbürgermeister Jörg Dehm und bezog dies auf vermeintliche Fortschritte des „Städtebündnisses“ auf dem Weg zu einer neuen Gemeindefinanzierung. Dahinter steckt die späte Erkenntnis, dass Städte wie Hagen nie und nimmer mehr allein aus den Schulden kommen können. Allen Sparbemühungen zum Trotz.

Und das ist schon hoch interessant, weil es folgendes bedeutet. Wo auch immer Strukturen verändert werden, um zu sparen, der Schuldenberg wird sich nicht wesentlich verändern. Was heißt das für die Konsolidierung in unserer Stadt? Wir können alles mögliche schließen, können Gebühren flächendeckend anheben und massiv Personal abbauen, bis der Arzt kommt und multiples Organversagen bestätigt, ohne dass es wirklich hilft.

Quelle: Westfälische Rundschau (nur Print-Ausgabe)

Anmerkung: Erfreulich, daß so langsam auch die heimische Presse begreift, wo die Glocken hängen. Siehe auch hier: Pressemitteilung Dehm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: