Der Un-Verantwortliche

by

Manche Rücktritte sind überraschend – der des Duisburger Oberbürgermeisters sollte unausweichlich sein. Adolf Sauerland will seinen Posten trotz der Love-Parade-Katastrophe behalten. Und verkennt dabei, was politische Verantwortung wirklich bedeutet. (…)

Derjenige, der sein Amt zur Verfügung stellt, zeigt damit der Öffentlichkeit an, dass er bereit ist, Verantwortung zu tragen. Abstrakt zunächst für seine Verwaltung, der er vorsteht. Und ganz persönlich, indem er auf eine Karriere verzichtet, möglicherweise auch auf Bezüge, die ihm durch sein vorzeitiges Ausscheiden entgehen.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Anmerkung: Das Verhalten Sauerlands erinnert fatal an den Hagener Ex-Oberbürgermeister Peter Demnitz. Klar – Tote und Geld sind nicht gleichzusetzen, das Verhalten dieser beiden Exponenten ist allerdings vergleichbar. In beiden Fällen geht es offensichtlich darum, die persönlichen Pfründe zu sichern: die Rentenansprüche. Demnitz war – politisch – für das Verzocken von 42 Mio. Euro verantwortlich, Sauerland ist – ebenso politisch – für 21 Tote verantwortlich. Persönliche Konsequenzen hat Demnitz nicht gezogen, im Gegenteil: Er bekam noch ein neues warmes Plätzchen bei Landesvorstand der SPD. Und auch Sauerland bleibt – bislang zumindest – einfach sitzen und kassiert seine Bezüge (ca. 120.000 Euro p.a.) weiter. 

Eine Antwort to “Der Un-Verantwortliche”

  1. Allan Quatermann Says:

    Ein schlauer Kopf hat nachgerechnet, das, wenn Herr Sauerland von seinen eigenen Rat, Zwangspensioniert wird, für knapp 5 Jahre, 3980 EURO Pensionsansprüche hat.
    Geht er von selbst, bekommt er nix.

    Empfehle gleichzeitig den Rausschmiss von seinen Ordnungsamtdezernenten.
    Der soll ja lt. Aussagen von seinen Kollegen in der Presse, krank sein.
    Ob man dem deswegen kündigen darf, müssen Arbeitsgerichte entscheiden.

    Den Boss von der Muckibudenkette kann man ja nicht rausschmeissen.
    Aber dem gönne ich neben Strafverfahren noch anschließend Zivilprozesse am Hals.
    Auch dem selbsternannten Katastrophenprofessor ( Physiker und Mathematiker,) sollte man die Gerichte auf den Hals hetzen.
    Schreibt ein Gutachten und hat das Gelände nie gesehen.

    Noch etwas,
    unser einer schliesst für sein KFZ eine Haftpflichtversicherung in Unbegrenzter Höhe ab und bei der Love-Parade gilt eine Obergrenze von 7,5 Millionen Euro.

    Und den selbsternannten Fachleuten, die jetzt Pressegeil sind und jeden Quark von sich geben, empfehle ich Dieter Nuhr seinen Lieblingsspruch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: