Offener Ganztag: Zu wenig Plätze

by

Rund 40 Prozent der Lernanfänger werden von ihren Eltern für die Offene Ganztagsschule (OGS) angemeldet. Obwohl in Hagen an 35 von 37 Standorten insgesamt 1825 Plätze zur Verfügung stehen, werden im kommenden Schuljahr nicht alle Wünsche erfüllt werden können. Die Zahl der Anmeldungen übersteigt die Anzahl der freien Plätze um 260.

Durch das besondere Engagement der Träger konnten für das Schuljahr 2010/2011 insgesamt 110 zusätzliche Plätze geschaffen werden. Möglich wurde das zum einen durch die Aufstockung der Gruppen von 25 auf 28 und durch zusätzliche Fördermittel vom Ministerium für Schule und Weiterbildung. (…)

„Wir haben die Hoffnung, dass sich der steigende Berdarf an OGS-Betreuung und generell sinkende Schülerzahlen rasch ausgleichen wird“, sagt der 1. Beigeordnete Dr. Christian Schmidt. „Allerdings bleibt festzuhalten, dass wir 150 Anmeldewünsche nicht befriedigen konnten.“

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Trotz Trickserei mit Gruppenvergrößerung fehlen noch 150 Plätze.

Eine Antwort to “Offener Ganztag: Zu wenig Plätze”

  1. Koala Says:

    Anderen Ortes versucht man junge Familien zu binden. So bekommen z.B. Bauwillige im Nachbarort Breckerfeld für ihre Kinder von der Stadt Zuschüsse. Unser Dr. Christian Schmidt hofft auf schrumpfende Einwohnerzahlen. – Das ist Hagen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: