CDU schmollt dem Internet

by

Allzu viel wusste die Union in NRW mit dem Internet ohnehin nicht anzufangen. Nach der verlorenen Wahl ist man endgültig auf Schmollkurs gegangen. (…)

Klickt man auf cdu-nrw.de findet man ein empörtes Statement von CDU-Generalsektretär Andreas Krautscheid über die Pläne von SPD und Grünen. eine  Minderheitsregierung zu bilden. Veröffentlicht am 17. Juni. Klickt man auf “Aktuell“, verkündet Rüttgers, dass er für eine stabile Regierung zur Verfügung steht. Das war am 2. Juni, interessiert aber längst niemanden mehr.

Quelle: Ruhrbarone

Anmerkung: Da ist die NRW-CDU geradezu noch auf der Höhe der Zeit – verglichen mit ihrer Hagener Gliederung. Neben allerlei Belanglosigkeiten des Kreisverbands findet sich unter „Fraktion“ der letzte Eintrag am 27. August letzten Jahres. Getoppt wird diese „Glanzleistung“ der politischen Kommunikation nur noch von der Hagener LINKEN: Der Kreisverband verfügt über keine Homepage und die Ratsgruppe kommt völlig inhaltsfrei des Weges.

Eine Antwort to “CDU schmollt dem Internet”

  1. stefanhensch Says:

    Politiker sind eben (nicht nur im Umgang mit dem WEB) vollkommen unfähig. Sonst müssten sie sich ja auch ihr Geld mit richtiger ARbeit verdienen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: