Wanderausstellung in der Volme Galerie

by

Die erfolgreiche Ausstellung „Und sie werden nicht mehr frei – Jugend im Nationalsozialismus“ des Historischen Centrums Hagen ist von Freitag, 18. Juni, bis Samstag, 26. Juni, in der Volme Galerie zu sehen. Dank dieser Kooperation zeigt die entstandene Wanderausstellung auf 18 großformatigen Tafeln das Leben von Kindern und Jugendlichen zur Zeit des Nationalsozialismus, und macht deutlich, wo eine Gesellschaft endet, die Werte wie Vielfalt, Toleranz und Demokratie nicht ihr Eigen nennt.

Zudem werden die Unterstützerinnen und Unterstützer der Aktion „Rote Karte gegen Gewalt und Rassismus“ auf einer großen Auktionswand präsentiert. Diese durch den Jugendring Hagen initiierte Aktion begleitet die Wanderausstellung. Zahlreiche Unterschriften, insbesondere von Jugendlichen, wurden bereits gesammelt und werden nun zum ersten Mal öffentlich dargestellt.

Alle Interessierten sind herzlich zur Eröffnung ab 11 Uhr im Rahmen einer kleinen Feier, untermalt von musikalischer Unterhaltung durch den Chor des Ricarda-Huch-Gymnasiums und den Reggaekünstler Adama Traoré, eingeladen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: