Nach wie vor große Probleme

by

Für den Hagener DGB gibt es auch vor dem Tag der Arbeit keinen Grund, sich über die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt zu freuen. Nach wie vor steckt der Arbeitsmarkt in der Krise, nach wie vor helfen Kurzarbeit, Transfergesellschaften und statistische Verstecke die Gesamtproblematik besser darzustellen als sie ist.
Während NRW-weit die Arbeitslosigkeit nach den offiziellen Statistiken um 1,9% sank, ist der Rückgang in Hagen mit 0,4% sehr gering geblieben. Bezug nehmend auf den Vorjahresmonat gibt es auch im April eine deutliche Zunahme mit 4,5% und damit eine noch höhere Steigerung als in dem ebenfalls besonders betroffenen Agenturbezirk in Iserlohn.

Für den Hagener DGB-Vorsitzenden Jochen Marquardt also ein weiterer Monat, der keine Entwarnung gibt, sondern dringend nach mehr Ideen und Lösungsanstrengungen vor allem der Wirtschaft ruft. Besondere Besorgnis ruft zudem die Entwicklung bei den Ausbildungsstellen hervor. Marquardt: „Die besondere Erwähnung Hagens im Bericht der NRW-Regionaldirektion ist kein Marketinginstrument für uns.“

Dort wird ausgeführt: Das Verhältnis von Angebot und Nachfrage ist regional unterschiedlich. Während sich in Hagen fast drei Bewerber auf einen noch freien Ausbildungsplatz bewerben, kommen in Düsseldorf auf einen Bewerber 1,5 Ausbildungsplätze.

„Damit“, so Marquardt, „wird deutlich, dass wir in dieser Stadt noch eine Menge zu tun haben und das Lamentieren über die so genannte Ausbildungsreife der Jugendlichen vom eigentlichen Problem ablenken soll. Wir wollen, dass allen Jugendlichen überhaupt erstmal ein gutes und ausreichendes Ausbildungsangebot zur Verfügung steht und zwar vor allem im dualen System.“

Die Gewerkschaften wollen dies am Tag der Arbeit wieder mit Nachdruck einfordern und bieten in diesem besonderen Jahr an, sich an einer Probeabstimmung zur den Landtagswahlen zu beteiligen. Sie wollen herausfinden, welche politischen Kräfte bei den Kollegen das Vertrauen genießen konkrete und bessere Schritte auf den Weg zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: