Der Kahlschlag droht

by

Dass das Einsparen von zunächst 90 Mio. € strukturellem Defizits nicht zu Jubelstürmen führen würde, war von vorneherein klar. Wie schmerzlich es werden wird, davon bekommen die Betroffenen und die Bürger langsam eine Ahnung. Man kann den Entscheidungsträgern nur ein gutes Fingerspitzengefühl bei der Auswahl der Maßnahmen wünschen. Denn diese Stadt muss auch nach dem großen Kahlschlag noch lebenswert bleiben. Nicht dass auch noch die Bevölkerung das Sparziel von 18,76% Personalreduzierung erfüllt und Hagen verlässt.

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Die Hagener Bevölkerung ist bereits dabei, sich zu reduzieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: