DGB: Offener Brief an Rat und OB

by

In seiner Sitzung am Montag, 22.2. hat der DGB-Kreisvorstand beschlossen, einen offenen Brief an den Hagener Oberbürgermeister Jörg Dehm und die Fraktionen im Rat der Stadt zu senden. Anlaß ist die am Donnerstag dieser Woche anstehende Debatte und Beschlußfassung zur Einstellung von Auszubildenden in der Stadt Hagen.

Der DGB-Hagen appelliert darin an den OB und die Fraktionen auch im Jahr 2010 Auszubildende einzustellen und die Übernahme von Auzubis nach der Ausbildung zu garantieren. Für den DGB ist die Entscheidung des Rates eine Grundsatzentscheidung, die dringend im Interesse der jungen Menschen in der Stadt zu treffen ist.

Der Brief im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Rahmen der Ratssitzung am kommenden Donnerstag, dem 25.2.2010 steht im Rat der Stadt die Beschlussfassung über die Ausbildungsplätze bei der Stadt an. Wir freuen uns darüber, dass es in allen Fraktionen der Ratsparteien Befürworter/innen gibt, die sich für das laufende Jahr für die Einstellung von Auszubildenden aussprechen.

Unsere Bitte an alle Politiker/innen im Rat der Stadt: Sorgen Sie dafür, dass die Ausbildung in Hagen gesichert und bestenfalls ausgebaut wird. Setzen Sie sich zudem konsequent für die Übernahme aller Auszubildenden der Stadt ein.

Gerade in der aktuellen Situation ist ein Rückzug aus der Ausbildung unverantwortlich im Interesse der jungen Menschen in unserer Stadt und ein vollkommen falsches Signal an Wirtschaft und Unternehmen in Hagen.

Wenn es richtig ist, dass Ausbildung eine entscheidende Bedingung für den Einstieg in ein erfolgreiches Arbeitsleben und eine zukunftssichere persönliche und berufliche Perspektive ist steht die Stadt als Arbeitgeber in einer besonderen Verantwortung.

Wir fordern Sie unmissverständlich dazu auf diese Verantwortung wahr zu nehmen und ein klares Zeichen für Hagen zu setzen. Bleiben Sie bei der vorhandenen Beschlusslage und lassen Sie sich nicht auf die Versuche von Regierungspräsident Helmut Diegel ein, diesen Beschluss infrage zustellen, bzw. zu Fall zu bringen.

Übernehmen Sie Verantwortung für die Stadt und die jungen Menschen!

Mit freundlichen Grüßen und außerordentlich ernst gemeintem Appell!

DGB-Kreisvorstand Hagen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: