Dehm räumt auf

by

Der neue Oberbürgermeister Jörg Dehm räumt auf — erstmal die Vorstandsbereiche, bis Mitte 2010 soll es mindestens bis auf Amtsleiterebene abwärts gehen. Das Ziel ist die Entschlackung der Hagener Verwaltung und deren Tochterunternehmen um unter dem Strich den Etat um 33 Mio. € zu entlasten.

Weil aus Dehms Sicht Personal und Organisation eines der Kernthemen beim Sparen ist, will er sich um diesen Bereich selbst kümmern, „zumindest die nächsten Jahre”. Alle Vorschläge vorbehaltlich, dass der Rat am Donnerstag zustimmt.

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Dehm wird seit seinem Amtsantritt in der Hagener Presse als „Wunderwaffe“ abgefeiert. Dabei ist völlig offen, ob nicht die Spielchen im Rathaus nach bewährtem Muster weitergehen. Auch in der vorletzten Ratsperiode hatte Hagen einen CDU-OB. Damals wurde u.a. die grandiose Annkathrin Grehling ins Amt gehieft, die als Stadtkämmerin 40 Mio. Euro verzockt hat, ohne – wie man heute weiß – überhaupt die entsprechenden Verträge gelesen zu haben.

Auch Dehm hat eine Vergangenheit als gescheiterte Existenz. In der Folge anrüchiger Privatisierungen in Mülheim verlor er dort sein gemütliches Plätzchen als Büroleiter des OBs Baganz.

Jetzt dürfen die Hagener gespannt sein, ob hier wieder einmal nur Spezialdemokraten gegen schwarze Kameraden ausgetauscht werden, um gefällige Parteifreunde mit warmen Sesseln zu versorgen.

Ein Gesamtkonzept dazu, wie mit dem strukturellen Defizit der Stadt umzugehen ist, hat bislang auch Herr Dehm nicht vorzulegen vermocht. Er wird es auch in Zukunft nicht können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: