Feierstunde zur Auschwitz-Befreiung

by

In der Aula des Ricarda-Huch-Gymnasiums gestalteten Schüler und Lehrer am 65. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau eine Gedenkstunde mit musikalischen und inhaltlichen Beiträgen.

„Der 27. Januar ist ein schwerer Gedenktag. Denn Auschwitz führt an die Grenze dessen, was man verstehen und ertragen kann”, sagte Bürgermeisterin Brigitte Kramps vor den anwesenden Oberstufenschülern und Gästen. Die NS-Zeit werde bei heutigen Jugendlichen mehr und mehr zu einem Stoff unter vielen aus dem Geschichtsbuch. „Trotzdem: Auch wenn seit 1945 viel Zeit vergangen ist, bleibt die Verantwortung bestehen”, so die Bürgermeisterin.

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Abseits von offiziellen Gedenkveranstaltungen zeigt sich auch 65 Jahre nach Untergang des menschenverachtenden Nazi-Regimes ein ambivalentes Verhältnis zu den Machenschaften des – und dieser Begriff ist fast verharmlosend im Vergleich zu seinem Ursprungsland Italien – Faschismus in Deutschland.

Gerade die Parteien im rechten politischen Spektrum haben bis heute immer fleißig ihre Solidarität mit Israel betont – und über alle Menschenrechtsverletzungen dieses Staates hinweggesehen. Gleichzeitig war dieses Lager besteht darum bemüht, „Schlußstrich“debatten zu führen und sah großzügig über Verbrechen ihrer eigenen Leute hinweg, siehe z.B. Globke in der Adenauerzeit oder der Nazi-Marinerichter und spätere Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Filbinger.

In Hagen fielen zuletzt einige Gallionsfiguren der CDU auf, die sich erdreisteten, einen Nachruf auf einen verstorbenen ehemaligen SS-Offizier mit einem Zitat des Widerstandskämpfers Dietrich Bonhoeffer zu „schmücken“.

Dazu auch:

Nächster Termin – Gedenken

Der Bundestag erinnert an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz, danach debattiert das Parlament den Bundeswehreinsatz am Hindukusch – wie im Brennglas werden an diesem Tag die Widersprüche deutscher Geschichte sichtbar.

Quelle: Spiegel Online

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: