Verfehlte Stadtplanung

by

Vor ein paar Wochen hat der Raumplaner und Architekt Walter Brune gemeinsam mit dem Architektur-Journalisten Holger Pump-Uhlmann ein Buch über das CentrO in Oberhausen veröffentlicht. Nicht das übliche Hochglanzgeschwafel. Sondern eine kenntnisreiche Abrechnung mit einer verfehlten Stadtplanung.

Quelle: Ruhrbarone

Anmerkung: Lesenswert für alle, die sich für die mit schöner Regelmäßigkeit wiederkehrenden Planungen von Einkaufszentren interessieren, wie beispielsweise auf dem ehemaligen Brandt-Gelände in Westerbauer. Man muß nicht alle Positionen des Architekten Walter Brune teilen, aber in diesem Zusammenhang sei der Hinweis auf die ablehnende Haltung der unmittelbar angrenzenden Stadt Gevelsberg bezüglich der Planungen in Westerbauer gestattet. Entscheidend ist, daß der Kuchen (in diesem Fall die vorhandene Kaufkraft) nur einmal verteilt werden kann: Das Geld, das in solchen neuen Zentren ausgegeben wird, läßt an anderer Stelle – nämlich den gewachsenen Stadt- und Stadtteilzentren – die Umsätze schrumpfen und führt dort zum schleichenden Niedergang.

Eine Antwort to “Verfehlte Stadtplanung”

  1. Ninja Says:

    Schade das der Knast an einen anderen Ort in Hagen gebaut wird.
    Auf den Brandtkomplex passt diese Unterkunft auch nicht, da Knäste, wie Discounter und Baumärkte an die Randgebiete gebaut werden.

    Warum soll sich die Stadt Hagen über das Gelände den Kopf zerbrechen.

    C.J. Brandt als immer noch Inhaber soll aus die Puschen kommen und diese Brache vermarkten.
    Da ja wohl nur die beiden Brücken unter Denkmalschutz stehen, sollte man diese abtragen und dem Freilicht-Museeum schenken.
    Oder man könnte das Zwieback-Brandt-Museum mit dem Hasper-Brauchtumsverein-Museum prima verbinden.
    So käme man trockenen Fußes über die Enneperstr.

    Was uns blüht bei dieser städtischen Vermarktung kann man prima sehen auf den ehem. Gummi-Becker-Gelände.
    Billigläden, die es wo anders auch gibt.
    Oder auch in der Volmegalerie, zig Telefonanbieter, manche noch doppelt, da noch einmal bei Saturn.

    Oder die diversen Ketten, angefangen beim Kaffee, bis über Schuhe, Friseure, Buchhändler,Optiker oder Klamotten.
    Alle sind schon 2 bis 3 oder 4 x in der Fußo-Zone anzutreffen.

    Will man so etwas haben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: