HVG-Chef Christoph Köther im Interview

by

In Schwerte hat das hochdefizitäre städtische Freizeit- und Allwetterbad geschlossen, in Wuppertal das privat betriebene Spaßbad Bergische Sonne die Segel gestrichen. Gleichzeitig baut die HVG für 30 Millionen Euro eines der größten Bäder Deutschlands.

Frage: Selbst ein vergleichbares Bad wie das Maximare in Hamm hat in seinem besten Jahr knapp 480 000 Besucher gelockt. Skeptiker halten die Annahme, dass 520 000 Menschen Jahr für Jahr ins Westfalenbad kommen, für zu optimistisch. Wie belastbar ist diese Zahl?

Köther: Ich glaube, dass die Zahl plausibel ist, und hoffe, dass wir sie erreichen.

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Glaube und Hoffnung als Grundlagen der Unternehmenspolitik der städtischen Hagener Verkehrs- und Versorgungsgesellschaft. Das Modell „Glaube und Hoffnung“ war auch schon die alleinige Basis der Geschäfte von Frau Grehling. Denn gelesen hat sie die Verträge, mit denen sie in Hagen die Millionen verspielt hat, nach eigener Aussage ja nicht. Aber selbst wenn sie hätte – die Spekulationen waren von vorneherein ausschließlich auf Glaube und Hoffnung gebaut.

Eine Antwort to “HVG-Chef Christoph Köther im Interview”

  1. Geht Wählen Says:

    Ja,

    aber diese Herrschaften haben ja quasi einen Freibrief.

    Die können Fehler über Fehler machen, Mist und Fehlentscheidungen schön reden, blubber blubber,

    DENN

    1) Verdienen sie ein Schweinegeld, völlig egal wieviel Mist die bauen
    und
    2) der Büger bezahlt es ja.

    An dieser Stelle sollte man diese Herrschaften haftbar machen.
    Es kann doch nicht angehen, dass solche Personen, die offenbar nicht qualifiziert sind, auch noch Geld, und zwar viel Geld, für ihr Unvermögen vom Steuerzahler, der zusätzlich auch noch die Fehler finanziell ausbügeln muss, bekommen!

    So eine Person, wie z.B Herr Köther möchte ich mal sehen, wenn der ein eigenes Schwimmbad baut, dann kalkuliert der sicher anders, da gibt es ja auch keine Deppen, der die Fehlentscheidungen des Herrn Köther ausbügeln.

    Es ist kurz gesagt immer wieder neu zum Kotzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: