Nighthawks – Nachtfalken

by

Wer der stürmischen, nassen Novemberstimmung entgehen möchte, dem sei ein Abend mit Hagens Ballett – Ensemble ans Herz gelegt.

Die Choreographien des Franzosen Eric Oberdorff faszinieren durch die Kunst des Weglassens. Zurückhaltende Kammermusik, sparsame Bühnenbeleuchtung und oft reduzierte Bewegungen lenken den Blick auf das Wesentliche und hypnotisieren das Publikum.

Nach der Pause füllt „Underground“ von Hagens Ballettchef Ricardo Fernando mit der oft sehr rhythmischen Musik Tom Waits den Raum. Seine einzigartige raue Stimme hat Waits angeblich dem Konsum von Zigaretten und Whisky zu verdanken.

Die Choreographie und die herausragenden Tänzerinnen und Tänzer reißen mit. Sowohl die wilden, frechen als auch die zarten Sequenzen vermögen das Publikum zu berühren.

Die Begeisterung, die das Ensemble ausstrahlt, brandet am Ende als lang anhaltender Applaus zurück auf die Bühne.

Termine bis 2010.

Eine Antwort to “Nighthawks – Nachtfalken”

  1. Edith Says:

    Eine wirklich schöne Ballettaufführung. Viele junge Leute waren unter den Besuchern. Es bleibt zu hoffen, dass es uns in Hagen nicht so ergeht wie in Wuppertal, wo man das Schauspielhaus aus Kostengründen schließen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: