Abschied vom schlichten Kürzen

by

Die Stadt Hagen will Einsparungen im sozialen Bereich anders als von der Verwaltung vorgeschlagen realisieren.

Ein runder Tisch soll in den kommenden Wochen ein Gerüst erarbeiten, mit dem sichergestellt werden soll, dass die Arbeit der freien Träger trotz Einsparungen im städtischen Haushalt im gewohnten Umfang weitergeführt werden kann. Dabei soll nicht allein der Rotstift bei Caritas, AWo und Co. angesetzt werden.

Von einem schlichten, einseitigen Kürzungsprinzip wird Abstand genommen. Vielmehr sollen die freien Träger zusätzliche Aufgaben von der Kommune übernehmen, die ihrerseits Funktionen abgibt, was letztlich Auswirkungen auf die personelle Ausstattung haben soll.

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Erstmalig taucht in einem Beitrag der veröffentlichten WAZ-Meinung der Begriff „kürzen“ auf. Sollte man inzwischen auch dort begriffen haben, daß nur etwas „gespart“ werden kann, das übrig ist?

Lesenswert sind – ausnahmsweise – auch die Kommentare. So sagt z.B. #4 von luc-Stachel:

Wer das Kreuz hat, segnet sich zuerst. So denkt wohl Röspel, der als Geschäftsführer des Caritasverbandes hier als Ratsmitglied auftritt. 106 000 € sollen die Wohlfahrtsverbände nach einem Ratsbeschluss (1. Mentor-Sparpaket) einsparen. Stattdessen aber wird nun der Versuch unternommen, sich im Jugend- und Sozialbereich der Stadt schadlos zu halten. Dieser Bereich soll aber ein millionenschweres Sparpaket stemmen. Das alles ist mehr als durchsichtig!

Die Arbeit der freien Träger „soll in gewohnten Umfang weitergeführt werden“. Also weiter so. Die Verbände sollen Aufgaben der Stadt übernehmen. Ja glaubt denn jemand, dass die das für „Gotteslohn“ machen? Natürlich soll die Stadt dafür zahlen.

Aber die freien Träger sollen, so Röspel, auch noch „freier handeln können, ohne dass die Stadt Einfluss auf die Arbeit nimmt“. Noch besser!

Die Stadt soll zahlen, die Gesamtverantwortung behalten, aber nicht steuern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: