Sozial gerechte Stadt

by

Kirchengemeinden, Gewerkschaften und Kommunen verbinden Gemeinsamkeiten. Der demographische Wandel und die daraus mit hervorgehende Finanznot zwingt zum Umdenken, zum Beschreiten von neuen Wegen gegen Armut und soziale Ungerechtigkeit.

„Das Einrichten von Tafeln ist ein Pflaster – nicht die Antwort, die wir den Menschen geben wollen”, formulierte gestern das geistliche Oberhaupt der Westfälischen Landeskirche in Westfalen, Präses Alfred Buß.

„Eine Stadt muss sich auch daran messen lassen, wie viel Armut sie zulässt”, mahnte Dechant Osthus.

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Der immer wieder gern zitierte „demographische Wandel“ ist doch nicht die Ursache der Finanznot. Nicht die veränderte Altersstruktur hat die gegenwärtige Weltwirtschaftskrise ausgelöst. Ebensowenig ist die Unterfinanzierung der Kommunen Ergebnis dieses „Wandels“. Beides sind Folgen des politischen Willens der Parlamentsmehrheiten. Wer an diesen Zuständen etwas ändern möchte, hat am 27. September die Gelegenheit: dann sind Bundestagswahlen.

Siehe auch hier: Präses Alfred Buß: „Die Wirtschaftstheoretiker haben uns über all die Jahre eingetrichtert, dass es der Markt schon richten werde. Wir haben es versäumt, den Finanzmärkten Zügel anzulegen.” Vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise müsse man nun nicht mehr drumherumreden: „Auch Hagen steht auf der Verliererseite.”

Quelle: DerWesten

3 Antworten to “Sozial gerechte Stadt”

  1. TheAvenger Says:

    Die ganze Finanzmisere ist uns sowohl von der rot-grünen Schröder-Regierung als auch von den Nachfolgern der Großen Koalition eingebrockt worden. Gestern war der Jahrestag der Lehman-Brothers-Pleite. Geändert hat sich seitdem – nichts! Das Kasino wird fröhlich weiterbetrieben. Keine der von den Deregulierungs-Krakeelern vorgenommene Gesetzesaufweichung wurde auch nur im Ansatz zurückgenommen.

    Wir können nur hoffen, dass bei den Wahlen die Linkspartei kräftig zulegt. Inzwischen klauen immerhin schon Steinmeier und Merkel die von Globlisierungskritikern und der „Linken“ vorgeschlagene Besteuerung der Börsenumsätze.

    Also: Nicht die Fälscher wählen, sondern das Original.

  2. Der Gevelsberger Says:

    Die Linken wählen?
    Geht doch garnicht.
    Ist doch nur ein riesen durcheinander in dieser Partei, In Gevelsberg ist nur Theater,in Hagen musste die Wahl in der Partei auch neu veranlasst werden weil alles falsch lief bei der Wahl. Und diese wurde wie ich erfahren habe auch von Gevelsberg geleitet.
    Und dann sollen wir jemanden wählen der keine Ahnung hat!
    Nein danke. Es gibt ja noch mehr als CDU,SPD und Linke

  3. Parteimitglied Says:

    Was müssen Parteimitglieder unternehmen wenn sie Posten in der Kommunalpolitik untereinander aufzuteilen wollen und feststellen, dass sie keine Mehrheiten haben?
    Richtig – Mehrheiten beschaffen. Problematisch wird es, wenn die Wahlveranstaltung näher rückt und die Neuen wegen zu kurzer Zugehörigkeit zur Partei nicht mitwählen dürfen. Aber auch hier lassen sich Wege finden, der ganzen Sache ein Schnippchen zu schlagen, indem man Eintrittserklärungen falsch datiert und an dem Vorstand vorbei an die Landeszentrale verschickt. Somit hat man sich eine Option zur Wahlanfechtung geschaffen, wenn die Wahlen nicht wie gewünscht ausgehen. So denn auch geschehen.

    Den Gevelsberger Genossen /innen konnten das auf der Veranstaltung nicht erkennen. Sie haben tatkräftig mitgewirkt die Versammlung vom 20.10.2008 mit Anstand zum Abschluss zu bringen. Deshalb muss differenziert werden zwischen Kommunal-, Landes- und Bundesebene der Partei DIE LINKE. DIE LINKE.Hagen hat für ihr Verhalten ihre Quittung auf kommunaler Ebene erhalten – kein Fraktionsstatus mehr.
    Auf Bundesebene gibt es aber keine Alternative.

    Ein noch Parteimitglied

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: