GRÜNE für brauchbaren ÖPNV in Hagen

by

Mit einer mobilen Haltestelle auf dem Ebert-Platz haben die Hagener GRÜNEN mit ihrem OB-Kandidaten Joachim Riechel auf die Mängel und Versäumnisse im kommunalen ÖPNV aufmerksam gemacht. „Die Wirkungen des letzten Streichkonzertes in Hagen sind verheerend“ ist sich Joachim Riechel mit der grünen Fraktionssprecherin im Landtag NRW einig.

„Wenn ArbeitnehmerInnen mit dem Bus nicht rechtzeitig zur Frühschicht kommen können, wenn SeniorInnen nicht mehr selbstständig in die Stadt kommen, weil sie sonst auf dem Heimweg Berge bewältigen müssen, wenn SchülerInnen eine Stunde früher aufstehen müssen, um mit dem Bus zur Schule zu kommen, dann erfüllt der ÖPNV in Hagen seine Funktion nicht mehr. So kann auch das Feinstaub-Problem nicht gelöst werden.“ Anstelle einer Politik von Autofahrern für AutofahrerInnen fordert Riechel, den ÖPNV zu einer brauchbaren Alternative zum Autofahren zu entwickeln. „Sonst wird die Stadt völlig unattraktiv zum Leben und spart sich kaputt.“

Anmerkung: Eine Dreistigkeit ist die Anwendung der Preisstufe A2 in Hagen. Im Fahrplanheft der Hagener Straßenbahn wird diese (teurere) Preisstufe „mit einer besonders hohen Qualität des Nahverkehrsangebots“ begründet. Der blanke Hohn!

Eine Antwort to “GRÜNE für brauchbaren ÖPNV in Hagen”

  1. Edith Says:

    Die Zerschlagung des ÖPNV hat im Kapitalismus System. Andre´ Gorz berichtet in seinem Buch „Auswege aus dem Kapitalismus“ über einen Artikel der um 1954 in einer amerikanischen Wochenzeitschrift erschienen ist. Darin wurde erklärt, es sei für den Kapitalismus erforderlich, dass die Leute nicht nur größere Bedürfnisse haben, er müsse darüber hinaus diese Bedürfnisse auch auf die für ihn rentabelste Weise formen und entwickeln, indem er ein Maximum an Überflüssigem in das Notewendige einfließen lässt. Die Veraltung der Produkte muss beschleunigt werden und ihre Haltbarkeit verringert. Es muss dafür gesorgt werden, dass die kleinsten Bedürfnisse mit dem größtmöglichen Verbrauch befriedigt werden. Der Konsum kollektiver Dienstleistungen wie Bus und Bahn wird abgeschafft um ihn durch den Konsum individueller Dienstleistungen zu ersetzen. (Z.B. den privaten PKW)

    Ich meine der Artikel ist aktueller den je.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: