Demnitz läßt Demonstranten Strom abdrehen

by

Kein Gerücht, und das erfahren die Demonstranten bei ihrer anschließenden Kundgebung auf dem Friedrich-Ebert-Platz von Moderator Christoph Rösner, ist allerdings der Stromboykott der Stadt. Weil sich die Demonstration gegen die Stadt und ihre Funktionsträger richte, könne die Stadt keinen Strom für die Verstärkeranlage zur Verfügung stellen, hieß es bei den Vorbereitungen aus der Etage des Oberbürgermeisters. Dass Hagens DGB-Chef Jochen Marquardt dennoch lautstark verstärkt seine Solidarität bekunden konnte, ist der Geschäftsführung der Volmegalerie zu verdanken. „Kultur ist Strom für diese Stadt. Den können wir nicht einfach abdrehen”, so Marquardt.

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Verhältnisse wie in einer Bananenrepublik. Mit dieser Form von Demokratieverständnis kann Demnitz als Ruheständler gut einen Beratervertrag im Zensurwesen abschließen. Vielleicht in Teheran oder Pjöngjang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: