DGB-Hagen: Perspektiven für Schulentwicklung

by

Die Diskussion um den Schulentwicklungsplan in Hagen greift auch der Hagener Gewerkschaftsbund auf. Nach den Daten der OECD liegt Deutschland im internationalen Vergleich auf dem 22. Platz und hat in den vergangenen Jahren noch Plätze verloren. Auch die Bildungsausgaben in Deutschland sind gemessen am Bruttoinlandsprodukt in den vergangenen Jahren stetig zurückgegangen.

Angesichts dieser Entwicklung halten es die Gewerkschaften für völlig verfehlt, wenn die Hagener Debatte um die Schulentwicklung der Etat-Sanierung weiter Priorität einräumt.

 „An erster Stelle muss die Sicherung guter Bildung für alle Kinder und Jugendlichen in unserer Stadt stehen“, so der DGB-Kreisvorsitzende Jochen Marquardt, „angesichts der aktuellen Situation scheint wieder einmal ein rein finanzieller Denkansatz die Basis zu bilden. Das ist ein falsche Grundlage.“ Für die Gewerkschaften geht es bei der Schulentwicklung vor allem darum, eine hohe Qualität der Bildung zu gewährleisten. Dabei auch zu schauen, wie diese auch finanziert werden kann, ist für die Gewerkschaften selbstverständlich. Der Finanzierung allerdings Priorität einzuräumen, heißt nichts anderes, als zu schauen was mit dem gedachten vorhandenen Geld geht. „Und wenn das Geld nicht reicht?“ so Marquardt, „bleibt notwendige Bildung auf der Strecke?“

Im Interesse der künftigen Entwicklung der Stadt ist die Bildung der Menschen in allen Altersgruppen eine besondere Herausforderung, die es in hoher Qualität zu bewältigen gilt. Hier eine finanzielle Prioritätensetzung festzulegen ist falsch. „Und wieder einmal“, so der DGB, „weisen wir darauf hin, dass wenn dies über die Kommune nicht zu leisten ist müssen Land und Bund in Verantwortung genommen werden. Wenn wir schon rechnen dann so das klar wird, das wir uns schlechte Bildung schon einmal überhaupt nicht leisten können.“

Der DGB begrüßt im Zusammenhang mit der Bildungsdiskussion die anstehenden Aktionen der Schüler und Gewerkschaften zum „Bildungsstreik 2009“, die vom 15.- 19.06.2009 bundesweit geplant sind.

Pressemitteilung DGB Hagen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: