Suppenküche: Neuer Anbau

by

Gute Nachrichten vom Projekt „Anbau Suppenküche”:

Dank der stattlichen Summe, die bei der WP-Aktion zusammengekommen ist, wird jetzt neben dem 45 qm großen Anbau auch die Vergrößerung des Gastraumes, im dem pro Öffnungstag bis zu 500 Portionen warmen Essens an Bedürftige ausgegeben und verzehrt werden, möglich.

Quelle: Westfalenpost

Anmerkung: Selbstgefälliges Schulterklopfen statt kritischer Berichterstattung. Kein Wunder, daß der WAZ-Konzern selber die WP zur (im Vergleich zu den anderen NRW-WAZ-Blättern minderwertigen) „Heimatzeitung“ herabgestuft hat.

Die Erweiterung einer Suppenküche also als „gute Nachricht“. Kein Wort dazu, warum es in einer der reichsten Gesellschaften der Welt überhaupt Suppenküchen braucht. Kein Wort dazu, warum sich in Deutschland die Schere zwischen oben und unten immer weiter öffnet. Kein Wort dazu, daß in diesem Land Milliarden für schiefgegangene Zockergeschäfte von heute auf morgen zur Verfügung gestellt werden und gleichzeitig immer mehr Menschen unterhalb des Existenzminimums herumkrebsen müssen.

Stattdessen (wieder einmal) eine Jubelarie über den Ersatz des Sozialstaats durch Almosensysteme. Toilettenprobleme und Lärmpegel (!) scheinen wichtiger zu sein, als die Frage, wieso überhaupt täglich 500 Menschen diesen „Service“ in Anspruch nehmen müssen. Bezeichnend auch, daß dieser Artikel in den Zuständigkeitsbereich einer Redakteurin fällt, die für die Abteilung Klatsch und Tratsch zuständig ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: